Rasenrakel & Co mieten

Hier findest du eine Übersicht unserer Geräte, die du auch ganz einfach mieten kannst.
Du kannst diese entweder ganz einfach online zu dir bestellen, oder auch an verschiedenen Standorten in Deutschland vor Ort ausleihen.

Warum, wann und wie den Rasen sanden?

Ein sattes Grün und eine gesunde und ebene Rasenfläche sind der Traum eines jeden Gartenliebhabers. Um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, ist regelmäßige Pflege unerlässlich. Eine besonders wichtige Maßnahme dabei ist das Sanden des Rasens. Aber warum ist das so entscheidend, wann ist der optimale Zeitpunkt und wie machst du das am besten? Hier erfährst du in Kürze, was du über das Rasensanden wissen musst.

Das Problem: Je mehr deine Rasenfläche beansprucht wird, desto mehr wird der Boden verdichtet. Dies geschieht ganz automatisch im Laufe der Jahre, aber auch schon beim Neubau eines Hauses durch schwere Maschinen. Unebenheiten, Staunässe, Moosbildung und schwaches Rasenwachstum durch zu festen Boden und zu wenig Sauerstoff an den Wurzeln sind die Folge.


Die Lösung:
Den Rasen sanden. Was auf Fußball- und auf Golfplätzen schon seit vielen Jahren zum dichten und saftigen Grün beiträgt, ist auch für Profis im heimischen Garten schon lange Pflicht: Das Sanden des Rasens. Denn Sand gleicht nicht nur Unebenheiten aus, sondern er lockert den Boden und sorgt somit für eine natürliche Drainage und mehr Sauerstoff.

Das Resultat ist nicht nur ein sehr ebener, sondern auch ein kräftiger, gesunder und sattgrüner Rasen wie auf dem Golfplatz!